Sprache auswählen

Nie mehr trockene Lippen

Viele Menschen leiden daran: trockene und spröde Lippen. Mit welchen Tipps du das Austrocknen deiner Lippenhaut am besten vermeidest, erfährst du hier.

Warum werden Lippen trocken?

Jeder kennt es, das unangenehme Gefühl trockener Lippen. Sie sehen nicht nur unschön aus, sondern sind auch richtig schmerzhaft. Die Gründe, warum deine Lippen rau oder trocken werden, sind vielfältig:

  • Wind, Kälte und trockene Luft können der Haut die Feuchtigkeit entziehen.
  • Den Lippen fehlt Melanin, um sie vor Sonneneinstrahlung und UV-Licht zu schützen. Sie sind daher besonders schutzbedürftig.
  • Auch ein Vitamin- oder Nährstoffmangel kann die Lippen trocken und spröde machen. Fehlt zum Beispiel Vitamin B2, das für den Aufbau unserer Haut zuständig ist, kann sich das in der Form von Mundecken bemerkbar machen.


Fieber, Lippenablecken oder – kauen, Dehydration, Sonneneinstrahlung und Mundatmung sind nur einige davon.

Mit der richtigen Lippenpflege schützt du deine trockenen Lippen vor schädlichen Umwelteinflüssen. Lippen sind wesentlich empfindlicher als andere Hautpartien, da sie nicht mit Fettzellen unterlegt sind. Aus diesem Grund verlieren sie schnell viel Feuchtigkeit und ein unangenehmes Spannungsgefühl sowie trockene Lippen sind die Folge.

Vor allem im Winter neigen Lippen zur Trockenheit. Das liegt am Temperaturunterschied zwischen der kalten Luft draussen und der warmen, trockenen Heizungsluft.

Die Folgen: Spröde, trockene Lippen können brennen, schuppen, anschwellen oder sogar zu Ekzemen neigen.


Tipps gegen trockene Lippen: Schutz durch Pflege

Mit der richtigen Lippenpflege kannst du dich und deine Lippen vor Umwelteinflüssen, wie der Sonne und dem Salzwasser oder der Kälte und der Heizungsluft, schützen.

Setz also auf eine reichhaltige Pflege, damit deine Lippen geschmeidig weich bleiben. Der Labello Original mit Sheabutter und Panthenol ist hier besonders empfehlenswert, weil er sich wie ein Schutzmantel um die trockenen Lippen legt und sie mit Pflege versorgt.

Auch mit deiner Ernährung kannst du die Beschaffenheit deiner trockenen Lippen beeinflussen. Nimm täglich ausreichend Vitamin B2 zu dir. 1 bis 1,4 Milligramm ist die empfohlene Dosis des Vitalstoffs, der sich unter anderem in Fleisch, Fisch, Milchprodukten oder Brokkoli befindet.

Trinke mindestens 2 Liter Wasser oder ungesüsste Tees am Tag – so werden die natürlichen Feuchtigkeitsspeicher in den Zellen aufgefüllt, du kannst der Trockenheit vorbeugen und die Lippen wirken noch dazu prall und voll.

Unser Geheimtipp: Karottensaft. Die im Saft enthaltenen Nährstoffe pflegen die dünnen Hautareale und schützen sie vor Umwelteinflüssen.

Die Lippen mit der Zunge zu befeuchten oder an kleinen, trockenen Hautschüppchen zu kauen, ist übrigens keine gute Idee. Der Speichel verdunstet, die Lippen werden noch trockener und es können auch kleine Verletzungen entstehen.

Hausmittel gegen trockene Lippen

Der Labello Hydro Care ist mit Aloe vera und Sheabutter angereichert. Die natürlichen Inhaltsstoffe der Aloe vera haben zudem eine beruhigende Wirkung. Vor allem abends ist diese Pflege für trockene Lippen ideal. Einfach vor dem Schlafen gehen auftragen und mit streichelzarten Lippen wieder aufwachen.
Einige Hausmittel helfen gegen spröde und trockene Lippen Wunder: Honig zum Beispiel. Lass einfach über Nacht ein bisschen Honig auf deinen Lippen einwirken und wasche ihn am nächsten Tag ab. Auch Olivenöl kannst du für rissige und raue Lippen verwenden.

Mit Lippenpeelings trockenen Lippen vorbeugen

Bevor du deine Lippen mit Labello pflegst, kannst du auch ein Peeling gegen die Trockenheit anwenden. Das Beste daran? Du kannst es ganz einfach zu Hause machen. Was du dafür brauchst? Olivenöl, Honig und Zucker.




So funktioniert’s: Den Honig erhitzt du im Wasserbad für 20 Sekunden, dann vermischst du Honig und Olivenöl und rührst den Zucker unter. Das Ganze trägst du auf und lässt es zwei Minuten einwirken. Achte darauf, die Hautschüppchen auf den Lippen ganz sanft zu entfernen. Abwaschen - Labello auftragen – fertig.


Tipp: Massage gegen trockene Lippen

Noch einfacher und besonders sanft kannst du deine Lippen mit einer weichen Zahnbürste peelen. Einfach mit leichtem Druck kleine Kreise auf der Lippenhaut ziehen. Das regt die Durchblutung an und löst gleichzeitig abgestorbene Hautschüppchen.

Kokosöl gegen spröde Lippen

Nicht nur das Kochen und Backen mit Kokosöl ist derzeit voll im Trend. Auch für spröde, trockene Lippen ist es eine wahre Wohltat. Mit seiner antibakteriellen und antiviralen Wirkung schützt es vor Infektionen und fördert den natürlichen Heilungsprozess der Lippenhaut.
Auch die Narbenbildung kann durch Kokosöl verhindert werden. Trage das Öl einfach direkt auf deine Lippen auf und lass es für einige Zeit einwirken.

Lippenstift trotz spröder Lippen – geht das?

Du willst ausgehen – nur deine Lippen sind zu spröde für einen Lippenstift?

Grundsätzlich gilt: Bei trockenen Lippen sollte man auf Lippenstift oder -gloss verzichten. Aber was, wenn genau dann ein wichtiger Termin oder eine super Party ansteht?




Wende zuallererst ein Lippenpeeling an und lass die abgestorbenen Hautschüppchen verschwinden. Trage dann einen Labello, zum Beispiel den Labello Hydro Care, zur Grundierung auf. Wähle dann einen feuchtigkeitsspendenden Lippenstift und trage ihn mit einem Pinsel auf. So gelangt die Farbe auch in die Ecken der Lippenfältchen. Voilà.


Sonnenschutz für die Lippen

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Wer sich im Freien aufhält, sollte unbedingt auch den Sonnenschutz der Lippen achten. Besonders die Unterlippe, die eine Sonnenterrasse des Gesichts ist, ist anfällig und sehr empfindlich.


 

 

Mit Sonnenschutz, wie dem Labello Sun Protect bist du auf der sicheren Seite und schützt deine Lippen vor UV-Strahlen und der durch diese ausgelösten Trockenheit. Der Labello Sun Protect sorgt zusätzlich für langanhaltende Feuchtigkeit. Der Lippenpflegestift versiegelt die Lippen mit einer wasserfesten Schicht und sorgt für einen natürlichen Look.

Mehr über Labello auf

Facebook Instagram Youtube